Alles unter einem Dach

Für die Menschen

Für das Quartier

Für die Zukunft

Das Storp9 ist ein Bürgerbegegnungszentrum im Essener Südostviertel. Als Haus für Bildung und Kultur bietet es ein vielfältiges und buntes Programm in den Bereichen Kultur, Begegnung und Bildungsförderung für alle Altersgruppen an. In dem Viertel trafen vor 2003 diverse handelnde Interessen aufeinander und bündelten ihre Wirkungskräfte. Pater Christoph Hoettges und Karla Brennecke-Roos von der Bürgerinitiative Südostviertel trafen auf freischaffende, im Viertel lebende Künstler um GIGO und den Port e.V. . Gemeinsam wurden Ideen entwickelt und weitere Partner gesucht um Kunst und Soziale Arbeit im Viertel weiter voranzutreiben sowie dem Viertel ein neues Gesicht zu geben. Mit den beiden Kerngedanken Kunst als Motor und Antreiber der Entwicklung unseres Stadtteils, aber auch immer unter dem Aspekt zusehen, für die Nachbarn und mit den Nachbarn ging es in die Anwerbung weiterer Partner. Diese konnten gefunden werden und brachten ihren eigenen Schwerpunkt in das gemeinsame Vorhaben ein. So fanden sich die heutigen Kooperationspartner Bürgerinitiative Südostviertel e.V., Allbau AG, Katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz, Caritasverband für die Stadt Essen, Jugendhilfe Essen, Verein für Kinder- und Jugendarbeit Ruhrgebiet e.V. und die sozialen Dienste des Jugendamtes der Stadt Essen zusammen. Weiter bekam die gemeinsame Idee Aufschwung durch Kay Mühlenbruch und seiner Vision eines Lernstandortes für Essener Bürger und seinem Zugang zu privaten Spendern. Mit finanzieller Unterstützung der Essener „Stiftung FAIRNETZEN“ und zahlreichen Unternehmen wurde das Projekt „Storp9“ realisiert, dessen Namensgebung auf den Standort des Hauses an der Storpstraße 9 zurückgeht. Das Haus für Bildung und Kultur liegt zentral an einem ehemaligen Marktplatz. Es beinhaltet ein Cafe für Treffen diverser Gruppen oder Kindergeburtstage, Räumlichkeiten für Angebote wie die Hausaufgabenbetreuung, Sprachkurse oder Spielgruppen sowie Büroräume. Die Angebote haben sich in den weiteren zehn Projektjahren, mit den Bedarfen der Nachbarschaft entwickelt. Näheres zu unseren regelmäßigen Angeboten finden Sie unter der Rubrik Angebote. Was in den kommenden Tagen in unserer Einrichtung stattfindet entnehmen Sie bitte der Rubrik Veranstaltungen In den letzten Jahren haben wir diverse Projekte begleitet und durchgeführt. Hier finden Sie nähere Erläuterungen, in der Rubrik Projekt. Unsere Arbeit hat für einen positiven Wandel unseres Sozialraums im Erscheinungsbild der Stadt Essen geführt und erzielt einen nachhaltigen Eindruck auch über die Stadtgrenzen hinaus.

ICH DU ER SIE ES WIR

Unterstützer, Befürworter, Partner, Helfer und Mitarbeiter

Wir haben Storp9 als kooperatives Stadtteilprojekt mitentwickelt, weil wir davon überzeugt sind, dass private Initiative und vernetztes fachliches Handeln vor Ort unseren Mietern im Südostviertel  zu Gute kommt. Das Engagement im Südostviertel fördern wir finanziell und personell und leisten  damit einen Beitrag  zur sozialen Stadtrendite.

Dirk Miklikowski

Vorstand, ALLBAU AG

Das kooperative Stadtteilprojekt Storp9 im Südostviertel zeigt eines ganz deutlich. Mit Engagement, Ideen und verlässlichen  Partnern lässt sich viel bewegen. Dank dieses Projektes haben Kinder und Jugendliche nun einen Anlaufpunkt, der für ihre Entwicklung so enorm wichtig ist.

Peter Renzel

Jugend- und Sozialdezernent, Stadt Essen

Wir vom Allbau wissen dass Nachbarn sich in Storp9 treffen und kennenlernen. Dieser Treffpunkt im Quartier mit seiner Vielfalt an Unterstützung für alle Altersgruppen, getragen von breitem bürgerschaftlichen Engagement, ist für uns sehr wertvoll und macht das Südostviertel lebens- und liebenswert. Kurze Wege – direkte Unterstützung und passenden Wohnraum- das alles bieten wir Mietern und Interessenten in unseren Allbau Sprechzeiten in Storp9.

Annette Giesen

Sozialmanagement, ALLBAU AG

Josephine Bialas

Josephine Bialas

Leiterin

Diplom Sozialpädagogin, Jugendamt der Stadt Essen


Projektmanagement, Einrichtungsleiterin, Mittelaquise, Networking

Daniel Skibinski

Daniel Skibinski

Mitarbeiter

Diplom Sozialarbeiter, cse gGmbH


Koordination des Kinder- und Jugendbereiches, Durchführung von Präventionsangeboten, Familien- und Sozialberatung, Kooperation mit Netzwerkpartnern und Institutionen

Michelle Rubel

Michelle Rubel

Bundesfreiwilligendienstlerin

Bundesfreiwilligendienstlerin des Jugendamtes der Stadt Essen

Sarah Mestermann

Sarah Mestermann

Trainee - Soziale Arbeit

Trainee – Soziale Arbeit des Jugendamtes der Stadt Essen

Berit Hayck

Berit Hayck

Duale Studentin - Soziale Arbeit

Duale Studentin – Soziale Arbeit des Jugendamtes der Stadt Essen